15. Dezember 2015 AdminPreboeckRotter

Muss das Pferd auf die Couch?!

Eines der besten Bücher zu diesem Thema ist meines Erachtens nach „Pferdeverhalten verstehen – Wege aus der Krise“ von Susanne Kreuer.

In diesem Buch werden detailliert die natürlichen Bedürfnisse und Verhaltensmuster der Pferde beschrieben. Ursachen von sog. Problemen und Auffälligkeiten dargestellt und auf deren Behebung eingegangen.

„Bringen Hufeisen wirklich Glück? Ich bezweifle es – ich habe schon viele unglückliche Pferde gesehen.“
(Pearl S. Buck)

Vor dem Hintergrund, dass bei Pferden in freier Wildbahn keine Verhaltensauffälligkeiten existieren, müsste sich doch dem nachdenkenden Wesen Mensch erschließen, dass letztlich sein Fehlverhalten das Pferd „krank“ macht.

Ein Pferd überhaupt reiten zu dürfen, ist ein Privileg,

denn Pferde sind von Natur aus eigentlich nicht dafür gemacht, schwere Lasten auf ihrem Rücken zu tragen. Es ist ihrem sanftmütigen Wesen zuzuschreiben, dass sie es dennoch zulassen – weniger dem unseren.

Was wir gerne vorschnell aus „Probleme“ bezeichnen,

sind aus der Sicht des Pferdes meist Missverständnisse in der Kommunikation und Fehler bei den Haltungsbedingungen. Sind Schwierigkeiten da, dann liegen diese – egal, wie sie geartet sind – fast ausschließlich entweder an Angst oder an Schmerzen. Bringen Sie Ihr Pferd nicht zum Schweigen durch etliche auf dem Markt erhältliche „Wunderprodukte“, die eine Verbesserung der Grundproblematik zwar versprechen, aber letztendlich nur vortäuschen.  (Auszüge aus dem Buch „Pferdeverhalten verstehen – Wege aus der Krise“ von Susanne Kreuer, Seite 15 – 16)


                
                            

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur Werkzeugleiste springen